Das Land, in dem wir …

Jeder dritte Arbeitslose muss am Essen sparen

Das Land in dem wir gut und gerne leben

Das Land in dem wir gut und gerne lebenFast jeder dritte Erwerbslose in Deutschland kann sich nicht regelmäßig eine vollwertige Mahlzeit leisten. Das sind mehr als fünf Millionen Menschen!

21 Millionen Deutsche haben nichts auf der hohen Kante

Tja, Frau Merkel, die Wirklichkeit in Deutschland sieht wohl doch anders aus, als es uns die CDU-Hochglanzplakate bei der Bundestagswahl 2017 weismachen wollten:

Bei einer EU-Erhebung gaben 2017 rund 30 Prozent der Menschen ohne ein Arbeitseinkommen an, über nicht genug Geld zu verfügen, um jeden zweiten Tag vollwertig zu essen. Laut dem Statistischen Bundesamt in Wiesbaden sind insgesamt 5,14 Millionen Menschen ab 16 Jahren betroffen. Das entspricht einem Anteil von 7,5 Prozent. Die Zahlen stammen aus der EU-Datenbank SILC. Sie beruhen auf einer Selbsteinschätzung der befragten Haushalte. Die Daten beziehen sich auf das Jahr 2017.

21 Millionen Menschen in Deutschland (30,4 Prozent) haben nichts auf der hohen Kante für Notfälle. Sie sahen sich demnach 2017 nicht in der Lage, unerwartete Ausgaben in Höhe von 1.000 Euro (z. B. Autoreparatur, neue Waschmaschine) aus Eigenmitteln darstellen zu können. Fast 16 von 100 Haushalten fehlte das Geld für einen wenigstens einwöchigen Urlaub.

Das Land, in dem wir gut und gerne leben. (lol)

Drucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here