Islamisierung

Niedersachsen verbietet Gefängnis-Imame

1
DITIB-Imame haben keinen Zutritt mehr zu Gefängnissen in Niedersachsen, hier die JVA Celle

Die niedersächsische Landesregierung untersagt DITIB-Imamen die Seelsorge in Gefängnissen. Ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Kein geistlicher DITIB-Beistand mehr für Muslim-Knackis

Werbung

Das Land Niedersachsen wird keine aus der Türkei entsandten Imame des Moscheeverbands DITIB mehr als Seelsorger in Gefängnissen zulassen. Der entsprechende Vertrag mit dem niedersächsischen DITIB-Verband sei gekündigt worden, erklärte Landesjustizministerin Barbara Havliza (CDU) in dieser Woche. In einem derart sensiblen Bereich wie dem Strafvollzug müsse »ungetrübtes Vertrauen« bestehen; es müsse gewährleistet sein, dass Seelsorger »unabhängig vom Einfluss dritter Staaten« handelten.

Dieses Vertrauensverhältnis ist aus Sicht der Landesregierung gestört. Der Moscheeverband gilt als verlängerter Arm der türkischen Regierung. Seine Imame werden von der staatlichen Religionsbehörde »Diyanet« entsandt.

In Niedersachsen hatte jüngst der Rücktritt des gesamten DITIB-Landesvorstands für Wirbel gesorgt. Dieser hatte seinen Schritt mit einer versuchten Einflussnahme türkischer Botschaftsmitarbeiter auf seine Arbeit sowie mangelndes Vertrauen in den Kurs des DITIB-Bundesvorstands begründet.

Die Landesregierung in Hannover kündigte daraufhin an, eine weitere Zusammenarbeit mit dem Moscheeverband kritisch zu überprüfen. Ein Resultat dieser Überprüfung ist jetzt das Gefängnisverbot für DITIB-Imame. Zur Begründung hieß es: Dem niedersächsischen DITIB-Landesverband scheine es nicht zu gelingen, »sich von fremden staatlichen Einflüssen zu lösen und zu einer unabhängigen, in Deutschland verorteten Religionsgemeinschaft zu entwickeln«, so Landesjustizministerin Havliza.

Die Entscheidung betreffe allerdings nur von der türkischen Religionsbehörde »Diyanet« eentsandte oder bezahlte Imame, nicht aber ehrenamtliche Seelsorger von DITIB-Moscheen. (hh)

Drucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here